SVZ.de

Mensch und Maschine gefordert


Motorsportclub Vellahn erwartet am Sonnabend rund 180 Fahrer aus ganz Norddeutschland zum 6. ADAC-Enduro-Heidepokal

VELLAHN: Enduro-Fahrer aus dem gesamten norddeutschen Raum zieht es am Sonnabend nach Vellahn. Anlass ist die sechste Auflage des ADAC-Enduro-Heidepokals. Der gastgebende MC rechnet mit rund 180 Teilnehmern. Sie erwartet eine Fahrt über Acker, durch ein Kieswerk, anspruchsvolle Singletrails über Stock und Stein… Die erste Gruppe startet um 9 Uhr, die zweite folgt um 13 Uhr.

Die Qualität dieser Veranstaltung, bei der es um Punkte für den ADAC-Enduro-Cup, die norddeutsche Geländemeisterschaft, die Enduro-Landesmeisterschaft sowie die ADMV-Meisterschaft geht, hat sich bis ins Ruhrgebiet herumgesprochen. Auch von dort liegen Meldungen vor. Einen wesentlich Grund für diese Resonanz sehen die Vellahner in der Tatsache, dass sie ihren Heidepokal nach dem Erfolg im Vorjahr wieder im klassischen Stil ausrichten. Das heißt, den Aktiven sitzt ein Zeitlimit im Nacken, um die zwei Gesamtrunden zu absolvieren. Eine Runde setzt sich aus drei ca. zwölf Kilometer langen Etappen und drei Sonderprüfungen von jeweils gut fünf Kilometern zusammen. Was einer Gesamtstrecke von etwas mehr als 100 Kilometern entspricht.

Bei einem Blick aufs Teilnehmerfeld kommt der souveräne Vorjahressieger Björn Feldt aus Grevesmühlen wohl nicht um die Favoritenrolle herum. Kandidaten für Spitzenplätze gibt es eine ganze Reihe, etwa Lokalmatador Max Handke, der Wolgaster Gerit Helbig oder auch Tilmann Krause aus Schleswig-Holstein, der zum Kader der Junioren-Nationalmannschaft gehört und im vergangenen Jahr in Vellahn Zweiter wurde. Es kündigt sich auch ein Wiedersehen mit Heide-König Arne Domeyer an.

Die Enduro-Sektion des MC Vellahn hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um Fahrern und Besuchern gleichermaßen optimale Bedingungen zu schaffen. Als Zuschauer-Magnet dürfte sich wieder das gefürchtete Enduro-Cross-Areal erweisen. Der Eintritt ist frei. Mit ein bisschen Glück können die Zuschauer sogar etwas gewinnen. In einer Tombola gibt’s 3×2 Karten für das 35. Vellahner ADAC-Motocross am 25. Juni. Außerdem werden unter den jüngsten Enduro-Fans (5-10 Jahre) zwei Gutscheine für ein Schnuppertraining unter Anleitung verlost. Diese beiden Jung-Fahrer werden bis zum Europameisterschaftstermin im Juni trainiert, um dann vor großem Publikum ihr erworbenes Können zu präsentieren.

Noch eine besondere Bitte des Veranstalters: Da das Parkplatz-Angebot auf dem
Gelände beschränkt ist, möchten Besucher doch die Wiese am gegenüber liegenden
Sportplatz nutzen und nicht etwa die Landstraße L05 (Wittenburger Chaussee) zum Parken missbrauchen.

Thomas Herr / thow

Readers Rating
0 votes
0