News Motocross

Christian Brockel gelingt Hattrick in Wolgast


Wolgast: Der Veranstalter MC Wolgast im ADAC hatte Glück, dass der Regen bei seinem 59. Internationalen Ostseepokal-Rennen um die Crossbahn am Ziesaberg einen großen Bogen machte. Davon profitierten die Motocrosser und die 3.000 Zuschauer, die spannende Rennen erlebten.

Den begehrte Ostseepokal holte sich zum dritten Mal in Folge, der Petersdorfer Christian Bockel vor dem punktgleichen Angus Heidecke am Ramsin, dem Tschechen Filip Neugebauer, Jens Gettemann aus Belgie und dem Weiskirchener Stefan Eckerold. Glücklich, nicht nur von seinen Fans bejubelt, hielt der Brandenburger den Pokal in seinen Händen und erklärte. „Es war wieder einmal ein klasse Renntag, aber ich bin am überlegen, ob es nicht Zeit ist, meine Laufbahn zu beenden.“ Man möchte es nicht glauben und hofft, dass er auch 2018 wieder dabei ist. Es wurden zugleich Punkte für die Open-DM vergeben und hier liegen weiter Bockel und Heidecke punktgleich an der Spitze.

Als Bester Crosser aus M-V belegte der Endurospezialist Björn Feldt aus Grevesmühlen den 14. Platz. Bereits im ersten Wertungslauf stürzte Michel Kaschny aus Borstel-Hohenrad schwer und wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Behandlung ins Greifwalder Klinikum geflogen werden.

In den Wertungsläufen um die MX2- Landesmeisterschaft gewann Tim-Rene Neumann vom MC Wolgast beide Starts, musste sich dann jedoch der außer Konkurrenz für die Landesmeisterschaft startenden Fahrer aus der deutschen Spitze beugen und belegte den vierten Platz. Seine Führung in der Landesmeisterschaft baute er jedoch aus. Tobias Koch aus Neukalen büsste wertvolle Punkte ein und hat nur noch einen Punkte Vorsprung auf den Gesamtdritten Hannes Schmidt vom MC Lübtheen.

Begeistert waren die Zuschauer von den Senioren bei ihrem abschliessenden Lauf um die Landesmeisterschaft. Pech hatte dabei der bereits feststehende Meister Karsten Fiebing von der Insel Rügen, denn bereits in der ersten Trainingsrunde stürzte er und musste mit schmerzhaften Prellungen den Renntag beenden. Eine starke Leistung bot Markus Hermann auf seiner Heimbahn. Er machte Ronny Herlitschke aus Fürstlich Drehna, besonders im ersten Lauf das Siegen schwer in dem er sich nur um drei Zehntelsekunden geschlagen gab. Nach dem Landesmeister Karsten Fiebing belegten der Lübtheener Rner Genschmer, Markus Hermann sowie Guido Skoppek die weiteren Plätze in der Meisterschaftswertung.

Horst Kaiser