News Motocross

Premiere ADAC MX Masters in Mölln erfolgreich


Mölln: Am Wochenende bewies der schleswig-holsteinische MSC Mölln im ADAC bei seiner Premiere der ADAC MX Masters vor 6.100 Zuschauern, dass er in der Lage ist, diese nach den WM-Läufen hochkarätigste Veranstaltung, ohne Fehl und Tadel über die Runden zu bringen.

235 Crosser aus 26 Nationen sorgten dafür, dass es bereits bei den Quali- und Lastchanceläufen kräftig zur Sache ging. In der Königsklasse „MX Masters“ setzte sich der Schweizer Jeremy Seewer und Hunter Lawrence aus Australien in beiden Läufen an der Spitze durch. Beste Deutsche waren Henry Jacobi aus Bad Sulza und der Kämpfelbacher Dennis Ulrich. Ulrich (123 P.) führt nach drei von sieben Veranstaltungen vor dem Belgier Jens Gettemann (104).
Pech hatte der MV-Doppellandesmeister des Vorjahres, Toni Hoffmann vom MC Vellahn, der sich bereits beim freien Training, einen komplizierten Beinbruch zuzog und in die Klinik Boberg geflogen wurde.
Ohne MV-Beteiligung wurden die Läufe um den Youngster-Cup ausgetragen. Hier siegte Tom Koch aus Wormstedt vor dem Dänen Glen Meier und Martin Krc aus Tschechien.
Gleich sieben MV-Crosser beteiligten sich auf 85 ccm-Maschinen beim Junior-Cup. Gegen starke Nachwuchsfahrer aus elf Nationen hingen die Trauben hoch. Am besten behauptete sich der Vellahner Cato Nickel auf dem 24. Platz. Tim Ksienzyk aus Prisannewitz, der Rehnaer Nick Sellahn und Dominik Bilau aus Schwerin belegten die Ränge 31, 36 und 40.. Für Erik Rakow aus Neubrandenburg, den Vellahner Julian Duvier und Erik Boeck aus Schwerin kam das Aus beim Lastchanclauf.
Die vierte Veranstaltung der ADAC MX Masters wird am 17.-18. Juni in Bielstein ausgetragen

Horst Kaiser

Readers Rating
0 votes
0