News Motocross

Spannende Motocrossläufe in Sternberg


Sternberg: Der MC Sternberg im ADAC hatte eine glückliche Hand bei der Auswahl der Wertungsläufe für sein Rennen auf der sehr gut vorbereiteten Crossbahn am Schafschuppen.

120 Tausend Liter Brauchwasser wurde am Vortag des Rennens auf die Bahn gebracht und Fahrer und die 1.800 Zuschauer wurden weitgehend von der Staubeinwirkung verschont.

Mit 20 Gespannen im Kampf um Punkte für den LVMX-Pokal maximal besetzt und begeisterte nicht nur Seitenwagenfans. Sieger wurden Janecke/Bothur aus Letzlingen vor Pietzer/Nikolaus aus Altmersleben vor dem besten M-V Gespann mit Koch/Schödl vom MC Groß Schwiesow.

Die Senioren führten bereits ihren fünften von sieben Veranstaltungstagen um die Landesmeisterschaft durch. Nach vierwöchiger Verletzungspause war wieder Christoph Schade vom Fichtenring Burg Stargard dabei und siegte im ersten Wertungslauf vor seinem Dauerrivalen Karsten Fiebing vom MSC Rügen. Dieser drehte im zweiten Lauf den Spieß um und wurde somit Tagessieger. Dritter wurde Renè Genschmer für Lübtheen vor dem Wolgaster Markus Hermann und Guido Skoppek von Schwerin-Süd.

Mit 40 Fahrern war die MX2-LM-Klasse maximal besetzt. Tim-Renè Neumann vom MC Wolgast belegt nach seinem Tagessieg die Gesamtführung vor dem Neukalener Tobias Koch und Janick Schröter vom MC Grevesmühlen. Groß war die Freude, dass nach einjähriger Krankheitspause, der Tessiner Lucas Millich wieder dabei war und gleich den vierten Platz belegte. Leider ist Sören Häusler beim ersten Wertungslauf MX2 gestürzt und wurde wegen  Schulterproblemen mit dem Hubschrauber ins Güstrower Krankenhaus geflogen. Wir wünschen ihm baldige Genesung.

Horst Kaiser